Bei Berichten über Brände bleiben die Brandursachen für den Bürger oft ungeklärt, doch gerade die Aufklärung über die Brandauslöser könnte entscheidend zur Brandvermeidung beitragen.

Das IFS (Institut für Schadenverhütung und Schadenforschung der öffentlichen Versicherer e.V.) untersucht u.a. die Brandursachen und stellte dabei fest, dass mehr als 30% der Brandursachen im elektrischen Strom begründet sind.

An 2. Stelle folgt "Sonstiges und ungeklärt" und an  3. Stelle steht menschliches Versagen.

Vor diesem Hintergrund gibt es viele Möglichkeiten durch Informationen

das Brandrisiko zu senken.

 

  >>> Hier geht es weiter <<<